Über uns

Entstehung

20 Einrichtungen, 40 Tochtergesellschaften und 41 Stiftungen werden von der GEMEINNÜTZIGEN gefördert. Eine dieser Einrichtungen ist die seit 2002 bestehende Kunstschule der GEMEINNÜTZIGEN.

Das "Haus zur hölzernen Klinke", eines der ältesten Gebäude in der südlichen Vorstadt Lübecks in der Ratzeburger Allee 34, ist nach umfänglichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten seit 2004 das Zuhause der Kunstschule.

Die Kunst-Kindertagesstätte "Storchennest" wurde im November 2004 als privater Spielkreis innerhalb der Kunstschule der GEMEINNÜTZIGEN eingerichtet.

Im August 2012 fand die Umwandlung in eine städtisch geförderte Krippe statt. Ab dem 1. August 2013 wird eine Betreuung in zwei Familiengruppen in der Kunst-Kindertagesstätte "Storchennest" angeboten.

Von den insgesamt 30 vorhandenen Betreuungsplätzen werden zehn Plätze von Kindern unter drei Jahren in Anspruch genommen.

 

Tagesablauf

Ein Tag in unserer Kindertagesstätte hat wiederkehrende Abläufe. Diese geben Kindern Sicherheit und Orientierung.

07:30 - 08:00 Uhr: Frühdienst

08:00 - 09:00 Uhr: Frühstück im Gruppenraum und freies Spielen

09:00 - 09:15 Uhr: Morgenkreis in den Gruppen

09:30 - 10:30 Uhr: Tagesangebote durch Erzieher*Innen oder Dozenten*Innen der Kunstschule

10:30 - 12:00 Uhr: Freispiel

12:00 - 12:45 Uhr: Mittagessen

12:45 - 15:00 Uhr: Ruhepause für Schlafkinder

13:00 - 16:00 Uhr: Freispiel und individuelle Angebote